Aktuelles

15 angehende Jungbaumeister bei den NÖ Baustudientagen geehrt

Erstmals sind fünf Baumeisterinnen dabei



60 Lehrberufe als Emojis

einzigartig in Österreich



26.02.2020 08:08

WIFI präsentiert Erfolgsbilanz 2019

St. Pölten, 30.1.2020


Präsentation der Erfolgsbilanz 2019

Das WIFI unterstreicht mit der Präsentation der Erfolgsbilanz 2019 die konstant positive Entwicklung als Markt- und Qualitätsführer in der beruflichen Erwachsenenbildung: Mehr als 45.600 Kursteilnehmer/innen in rund 4.400 Kursen nutzten das bewährte Angebot.

St. Pölten, 30.1.2020 Ein sehr erfolgreiches Jahr liegt hinter dem WIFI Niederösterreich: Mit 45.626 Kursteilnehmern und 4.461 Kursen verzeichnet das WIFI auch heuer wieder ein Plus. „Bereinigt um den Einmaleffekt der kostenlosen DSGVO-Veranstaltungen im Jahr 2018 bedeutet das ein Teilnehmer-Plus von knapp 7 %“, freut sich WIFI-Institutsleiter Mag. Andreas Hartl über die erfreuliche Bilanz. „Das WIFI Niederösterreich ist mit seinen Bildungsangeboten auf Top-Niveau und am Puls der betrieblichen Praxis die absolute Nummer 1 – für Unternehmerinnen und Unternehmer ebenso wie für Beschäftigte“, bekräftigt auch WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl.

Mit einer Kundenzufriedenheit von 1,20 nach Schulnotenskala darf sich das WIFI gleichzeitig über das her-vorragende Zeugnis der Kursteilnehmer freuen. Auch das Seminaranbieter-Ranking des Industriemagazins konnte das WIFI wieder für sich entscheiden.

Fokus Künstliche Intelligenz

Thematisch stand das Jahr 2019 ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz. Mit der von der WKNÖ ins Leben gerufenen KI-Initiative wurden im WIFI zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, allen voran der „Denk digital“ Kongress sowie die Eröffnung des KI Space, der nun Künstliche Intelligenz erlebbar und angreifbar macht. Gleichzeitig hat das WIFI aber auch konsequent in seine größte Stärke investiert – der handwerklichen Nähe zur Praxis. „Das Jahr 2019 hat wieder eindrücklich bewiesen, was das WIFI gemeinsam mit den Fachgruppen der Wirtschaftskammer NÖ bewirken kann. Gemeinsam eröffnen wir den Zugang zu neuen Technologien und hohen fachlichen Standards besonders für kleine und mittlere Betriebe“, betont auch WIFI-Kurator KommR Gottfried Wieland.

Weiterbildung vor Ort

Einen starken Fokus legte das WIFI im abgelaufenen Jahr auch auf die Nähe zum Kunden. In landesweit 7 Zweigstellen fungieren die „WIFI-Regionalmanager“ als erste Anlaufstelle: Sie beraten und begleiten Betriebe aktiv vor Ort. Auf diesem Weg können auch individuell organisierte Firmeninterne Trainings regional realisiert werden.

Foto: © Josef Bollwein
Präsentierten die WIFI-Erfolgsbilanz: Direktor-Stellvertreterin Mag. Alexandra Höfer, WIFI-Kurator KommR Gottfried Wieland, WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, WIFI-Institutsleiter Mag. Andreas Hartl