Aktuelles

Immobilienprofi wurde in nur zwei Jahren

zur größten privaten Hausverwaltung Niederösterreichs



26 angehende Jungbaumeister geehrt

NÖ Baustudientage: Die aktuelle Judikatur im Baubereich, die OIB-Richtlinien 2019 und die...



16.04.2019 09:55

Bildungsoffensive der Wirtschaftskammer NÖ

mit Treibstoff Bildung und Erfolgsweg Lehre


Präsentation Treibstoff Bildung

Mit dem Frühling startet die Wirtschaftskammer Niederösterreich eine weitere Bildungsoffensive. Erfreulicherweise steigt die Zahl der Lehrlinge in NÖ ständig. „Das ist Ansporn für uns mit noch mehr verschiedenen Initiativen die Jugendlichen für die Lehre zu begeistern.“ meint die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Kommerzialrätin Sonja Zwazl. Genauso wie die rund 500 Bildungsgemeinderäte in ganz Niederösterreich, die nun quartalsweise mit der neuen Zeitung „TREIBSTOFF Bildung“ über die Servicestellen der Bildungsabteilung informiert werden. 

Erfreuliches Zeugnis für die Lehrlingsbilanz

Die Zahl der Lehrlingsanfänger in Niederösterreichs Unternehmen hat sich weiter verstärkt. 4651 junge Menschen haben 2018 in einem niederösterreichischen Betrieb eine Lehre begonnen, um 260 Lehrlinge oder satte 5,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Hälfte der NÖ Lehrlinge wird im Gewerbe und Handwerk (2307) ausgebildet, gefolgt vom Handel (769) und der Industrie (695). Die beliebtesten der über 200 Lehrberufe sind nach wie vor der Einzelhandelskaufmann/-frau, gefolgt von der Elektrotechnik und der Metalltechnik. Bei den Mädchen sind die Friseurin und die Bürokauffrau ebenfalls unter den Top 3, bei den Burschen die Kraftfahrzeugstechnik. Die meisten Lehrlinge werden in Niederösterreich in St. Pölten ausgebildet, nämlich 2421, gefolgt von Amstetten (1723) und Baden (1693). Bei den Lehrabschlussprüfungen erhielten von den 7093 KandidatInnen 14 Prozent eine Auszeichnung, 23 Prozent einen guten Erfolg und 63 Prozent hatten normal bestanden. 

Vom Lehrling zum Meister und Unternehmer

Den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere haben die Lehrlinge nun gelegt. Wenn Sie nach der Lehrabschlussprüfung zur Meisterprüfung antreten möchten, ist die Bildungsabteilung ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Im Vorjahr haben 3066 KandidatInnen die Meister-, Befähigungs- und Unternehmerprüfung in Niederösterreich gemacht. Und 493 HTL-AbsolventInnen haben sich um die Ingenieursanträge beworben, das ist die höchste Zahl in Österreich. Für all diese Bereiche ist die Bildungsabteilung der Wirtschaftskammer NÖ zuständig und freut sich unterstützen zu können.

Nähere Informationen rund um die Lehre gibt es auf: www.lehre-respekt.at oder bei der NÖ-Lehrlingsstellen-Hotline: 02742-851-17900

Foto: WKNÖ, Mag. Stefan Gratzl und die Präsidentin der WKNÖ, KR Sonja Zwazl halten die erste Ausgabe der Zeitung „TREIBSTOFF Bildung“ in Händen

Kontakt: Mag. Stefan Gratzl, Abteilung Bildung, Wirtschaftskammer Niederösterreich?Wirtschaftskammer-Platz 1  |  3100 St. Pölten?T  02742 851-17500 |  F  02742 851-17599?E  berufsausbildung@wknoe.at  |  W  https://wko.at/noe/bildung 

Im Auftrag von WKO NÖ